Konzept

Das Blumenthaler Konzept

Am 6.11.2006 haben acht Familien gemeinsam mit 50 % Eigenkapital das Anwesen Schloss Blumenthal erworben. Die Familien gründeten die Schloss Blumenthal GmbH & Co. KG und begannen bereits seit 1.3.2007 das Gasthaus zu betreiben.

Heute sind wir auf fast 40 Erwachsene und 10 Kinder angewachsen und führen neben dem Gasthaus einen Seminarbetrieb und ein Hotel als unsere ökonomische Basis.

Die Blumenthaler Gemeinschaft möchte ein bewusster Zusammenschluss von Menschen sein, die das Modell eines alternativen Zusammenlebens in Freiheit und Verantwortung für sich und füreinander wagen. Wir sind überzeugt davon, dass Wirtschaftskrisen, Globalisierung, Überalterung der Gesellschaft, verantwortungsloser Verbrauch der natürlichen Ressourcen, Vereinsamung in der Gesellschaft, Unverständnis zwischen den Generationen und Vieles mehr neue Ideen, Sichtweisen und Perspektiven brauchen und zukunftsweisende mutig gelebte Experimente in praktischer Umsetzung.

Die lange Historie (Deutscher Orden, Fugger) ist Teil von Blumenthal. Sie wird geachtet und Geschichte und Gebäude auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Uns ist es sehr wichtig, diesen Platz in seiner Schönheit zu erhalten. Wir kooperieren eng mit dem Denkmalschutz und gestalten Umbauten und Renovierungen so originalgetreu wie möglich. Insgesamt ist uns der Ensembleschutz mit Dorfcharakter wichtig,

Blumenthal ist weltoffen. Wir sind frei von Dogmen und fest eingebunden in unsere Umgebung. Wir haben bewusst keine gemeinsame weltanschauliche, spirituelle oder politische Anschauung, jedes Mitglied bewegt sich nach eigenem Ermessen und in eigener Verantwortung auf die gemeinsamen Ziele zu. Unsere Vision ist ein gewaltfreies Miteinander, in dem sich jedeR den eigenen Potenzialen gemäß einbringen und entfalten kann – wir leben und lieben die Vielfalt. Jedes Mitglied steht gleichzeitig in der Verantwortung für die gesamte Gemeinschaft, so wird Potenzial gebündelt und für alle potenziert nutzbar gemacht.

Das Konzept unseres Projektes ist an 5 Säulen ausgerichtet:

Die soziale, die ökonomische, die ökologische, die kulturelle und die an Gesundheit und Bewusstheit orientierte Säule

Diese Säulen sind gleichzeitig Grundlage und Vision: wir arbeiten in einem andauernden Prozess täglich an der Umsetzung und Verwirklichung unserer Säulen.

 

I. Soziales

Wir wagen eine alternative Form des sozialen Zusammenlebens, in der sich alle Mitglieder gleichermaßen aufgehoben, angenommen, unterstützt und gewertschätzt fühlen können, in der wir uns gegenseitig in unserer Vielfalt bereichern und sich über die Generationen hinweg viele Möglichkeiten des Kontaktes bieten.

Gruppe-BT

…. auch mal Zeit nehmen für einen Plausch.

Zum gemeinschaftlichen Leben gehört die Verpflichtung, das Zusammenleben gewaltfrei zu gestalten und sich Konflikten sachlich und ergebnisoffen zu stellen. Ebenso hat die Gemeinschaft vereinbart, sich als gesamtes Sozialwesen miteinander zu entwickeln. Hierzu werden unterschiedliche gemeinschaftsbildende Angebote von möglichst allen wahrgenommen: z.B. Supervision, Forum, Gemeinschaftsbildung, Familienaufstellung, gewaltfreie Kommunikation und Konfliktbearbeitung.

Als Vision für die Zukunft wünschen wir uns ein Grundeinkommen für jedes Mitglied aus den Gewinnen der Betriebe und eine gemeinsame Altersversorgung. Außerdem denken wir daran, Menschen mit Benachteiligung zukünftig hier einen Platz mit Wachstums- möglichkeiten zu bieten, sofern die Gemeinschaft dies wirtschaftlich und sozial tragen kann. Auch Kinder und Jugendliche sollten in Blumenthal Entwicklungsmöglichkeiten bekommen. Familien mit Kindern werden vermehrt unterstützt.

2. Ökonomie

Die zweite Säule ist unsere gemeinsame wirtschaftliche Ausrichtung – auf Dauer sollen alle Mitglieder der Gemeinschaft den eigenen Lebensunterhalt in Blumenthaler Betrieben verdienen können, sofern sie das wollen. Weiter zu entwickelnde Ideen sind:

 

Oekonomie

Unsere Hotelgäste sollen sich in Blumenthal pudelwohl fühlen.

Wie sind als GmbH & CO KG organisiert, somit bringt jedes Gemeinschaftsmitglied eine Einlage pro bewohnter Quadratmeterzahl mit, im Moment sind das 1.400 € /qm. Mit dieser Einlage wird der benötigte Wohnraum hergestellt.
Die Form der GmbH bedingt, dass die Mitglieder keinen persönlichen Besitz sondern einen Anteil an Gesamt-Blumenthal halten, somit sind alle Kommanditisten für das gesamte Unternehmen mitverantwortlich.
Außerdem betreiben wir Wirtschaftsunternehmen: das Restaurant mit dem Biergarten, das Hotel mit dem Seminarbetrieb. Diese müssen Gewinn bringend geführt werden. Wir arbeiten daran, die Strukturen in unseren Firmen an den Prinzipien der Gemeinwohlökonomie zu orientieren. Die Betriebe bieten BlumenthalerInnen und Menschen der Umgebung Arbeitsplätze. Weitere Einnahmen werden für nötige Investitionen, Kreditabzahlungen, den künftigen Aufbau unserer Landwirtschaft oder mögliche zukünftige Sozial- und Kulturprojekte eingesetzt.

Unsere Wirtschaftsbetriebe: Im Gasthaus speisen neben den Besuchern aus der Umgebung unsere Hotelgäste und die TeilnehmerInnen der Seminare, die im neuen Tagungshaus am Platz der alten Remise Veranstaltungen besuchen. Im Sommer zieht der wunderschöne Biergarten unter alten Kastanien mit dem Spielplatz gleich neben dran die Gäste magisch an. In den unterschiedlichen Räumlichkeiten von Blumenthal kann man wunderbar Firmen- oder Familienfeiern begehen – ganz besonders beliebt ist Blumenthal für romantische Hochzeitsfeiern. Das 80-Betten Hotel im alten Herrenhaus der Fugger mit seinen von Blumenthaler Künstler individuell gestalteten Zimmern erfreut sich bereits im 1. Jahr eines regen Zulaufs.

3. Ökologie & Landwirtschaft
Die dritte Säule ist die Verpflichtung zu einer ökologischen Grundausrichtung, einem nachhaltigen, bewussten, achtsamen Umgang mit den Ressourcen der Erde.

Ernte

Für gesundes Gemüse sorgt die solidarische Landwirtschaft in Blumenthal.

Wir beziehen Strom aus atomstromfreier Leitung, heizen mit Holzpellets und einem Blockheizkraftwerk, haben das neue Wohnhaus als Niedrigenergiehaus gebaut und beim Umbau des Hotels und der Ausstattung der Zimmer auf biologische Ausrichtung bei z.B. Wandfarben und Teppichböden geachtet. Wir verwenden in Restaurant und Biergarten möglichst viele Lebensmittel aus ökologischem und regionalem Anbau. Wir betreiben ein biologisches Gemüsefeld zur Selbstversorgung und zur Teilversorgung des Restaurants, haben eigene biologische Eier, Honig aus eigenen Bienenstöcken und Kräuter aus unserem wunderbaren Kräutergarten. Die 80 gepflanzten Obstbäume auf der Streuobstwiese werden uns in den kommenden Jahren mit vielfältigen Früchten verwöhnen.

Einige Mitglieder benützen ein gemeinsames Auto, gemeinsam kaufen wir beim biologischen Großhandel ein. Die bestehende Selbstversorgung wird im Sinne einer solidarischen Landwirtschaft betrieben. Durch den Kauf zusätzlicher Flächen unseres direkten Umlandes werden wir in den nächsten Jahren unsere Landwirtschaft erweitern können. Wir werden auch zukünftig an den Möglichkeiten weiteren Energiesparens arbeiten.

4. Kunst und Kultur
Die vierte Säule umfasst unser Bemühen, Blumenthal als einen Ort gedeihen zu lassen, an dem Kunst und Kultur gelebt und genossen werden können. Wir sehen Kunst und Kultur als nährend und heilend an und möchten mit unserem Engagement zu Lebensqualität und Lebensfreude beitragen.

Konzert

Konzerte und weitere Veranstaltungen finden regelmäßig in Schloss Blumenthal statt.

Räumlich haben wir dazu Platz geschaffen mit dem Ausbau des „Freiraum für Kunst und Kultur“ im Gebäude der alten Brauerei, wo Kunstseminare, Tanzworkshops, Konzerte, Kabarett, Kindertheater und Lesungen stattfinden. Im selben Haus befinden sich verschiedene Ateliers, eine Glaswerkstatt, eine Töpferei, demnächst eine Goldschmiedewerkstatt, – weitere Ateliers werden folgen.

Auch eine Tangoschule befindet sich in Blumenthal im Aufbau. Wir veranstalten Ausstellungen und mehrere große Events jedes Jahr: zum einen das überregional bekannte Elfenfestival im Mai, das Tausende Menschen an einem Wochenende in die Welt der Elementarwesen eintauchen lässt, das Schlossfest im Sommer mit unterschiedlichsten Angeboten der Blumenthaler zum Mitmachen für Kinder und Erwachsene und den Adventszauber mit vielen weihnachtlichen Bastelmöglichkeiten für Kinder.

In unserem Blumenthal Forum, das vom Kunst- & Kulturverein getragen wird, behandeln wir in Vorträgen und Workshops aktuelle, uns besonders am Herzen liegende Themen und drängende gesellschaftliche Probleme, um einen Rahmen zu schaffen für Austausch und das Entwickeln von Ideen und Lösungsansätzen. Außerdem sind im Forum Workshopangebote der Blumenthaler angesiedelt und der Blumenthal Chor, der seit einigen Monaten existiert und in dem sich zur Hälfte auch Menschen aus unserer direkten Umgebung engagieren.

Dem Kunst- & Kulturverein untersteht weiterhin die Betreuung und Erhaltung der Kirche und des Georgi-Turmes, der Ruine der Wallfahrtskirche auf der anderen Straßenseite, wo wir noch ein kleines  Stück Wald besitzen.

Massage

Zeit für Entspannung und Wohlbefinden.

5. Gesundheit/Bewusstheit
Die fünfte Säule umfasst Gesundheit und Wohlbefinden. Körperliche, emotionale und psychische Gesundheit und ein reflektiertes Bewusstsein sind für uns ein hoher Wert, weil sie die Grundlage bilden für ein konstruktives und gegenseitig befruchtendes Zusammenleben in Gemeinschaft. Bewusstheit im Sinne von Selbstreflexion und Verantwortlichkeit für die eigene persönliche Entfaltung und kontinuierliche Weiterentwicklung.

Um einen konstruktiven Beitrag für die Gemeinschaft leisten zu können, braucht es von jedem Mitglied eine gehörige Portion Toleranz und Konfliktfähigkeit.

Mit ganz unterschiedlichen Angeboten für Menschen innerhalb und außerhalb der Gemeinschaft wollen wir einen Beitrag leisten für gesundheitliches und geistiges Wohlbefinden. Blumenthal versteht sich als Ort vieler Entwicklungswege (Yoga, Pilates, Ayurveda, Massagen, Mentaltraining, geistiges Heilen, Coaching, Workshops, Meditation, Singen und Tanzen, gesunde Ernährung u.v.m.), die alle diesem Zweck dienen.