Andreas Martin Hofmeir – „Kein Aufwand“

Lade Karte ...

Datum/Zeit
30.10.2015
20:00

Veranstaltungsort
Freiraum

Er war Tubist und Mitgründer der bayerischen Kult-Band LaBrassBanda, erhielt 2013 als erster Tubist überhaupt den „Echo Klassik“ als bester Instrumentalist, hält eine Tuba-Professur am Mozarteum in Salzburg und ist preisgekrönter Kabarettist (u.a. beim Passauer Scharfrichterbeil). Andreas Martin Hofmeir ist ohne Zweifel einer der renommiertesten und vielseitigsten Künstler, die bisher in Schloss Blumenthal aufgetreten sind. Als gefragter Solist und Kammermusiker gibt er weltweit Konzerte und Meisterkurse. Die BR Abendschau titelt zu Recht: „Der Mann, der alles kann!“

1978 in München geboren, fand Hofmeir über Klavier, Schlagzeug und Tenorhorn mit zwölf Jahren zur Tuba. Er studiert das Instrument in München, Berlin, Stockholm und Hannover, erhält diverse Auszeichnungen und war Stipendiat der Orchesterakademien der Berliner und der Münchner Philharmoniker, spielte mit den Wiener Philharmonikern, dem Gewandhausorchester Leipzig, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, den Bamberger Symphonikern und dem Bayerischen Staatsorchester. Von 2004 bis 2008 war er Solotubist im Bruckner-Orchester Linz unter Dennis Russell Davies.

Neben seiner Tätigkeit als klassischer Musiker steht Hofmeir seit dreizehn Jahren auch als Kabarettist auf der Bühne. Er spielte und schrieb die Texte für Programme des Musikkabaretts „Star Fours – Die Musik schlägt zurück“ und des Wortkabarett-Ensembles „Die Qualkommission“, mit dem er auch beim Passauer Scharfrichterbeil ausgezeichnet wurde. Zusammen mit Roman Deininger schrieb und inszenierte er im April 2008 den Kabarettabend „Der Ball ist wund“ am Landestheater Linz.

In Blumenthal wird Hofmeir mit seiner kabarettistisch-musikalischen Lesung „Kein Aufwand“ zu erleben sein. Für Organisator Stefan Linck das Veranstaltungshighlight in Schloss Blumenthal in diesem Herbst. Hofmeir selbst beschreibt das Programm augenzwinkernd als „autobiographische, […] tragikomische Geschichten rund um die Tuba, untermalt von brasilianischer Musik, begleitet von meinem atemberaubend schönen Gitarristen Guto Brinholi“. In seinem trockenen Stil liest er aus seinen Erfahrungen als Tubist und Weltreisender, in epischer Breite und lyrischer Würze.

Eintritt:

  • 20 EUR

Vorverkauf:

 

Kategorien