Nachhaltiges Klassenzimmer

„Nachhaltiges Klassenzimmer – Fit für die Zukunft!“ ist ein ganzheitliches, am Lehrplan und Lehrplan PLUS orientiertes Konzept zu Umwelt- und Nachhaltigkeitsthemen für GrundschülerInnen und SchülerInnen der Sekundarstufe I. Das Projekt ist ein Bildungsangebot des Gemeinschaftsprojektes Blumenthal, das sich als Lernort für gelebte Zukunft versteht und eine nachhaltige Entwicklung fördern möchte.

Wir bieten derzeit 6 Bildungsmodule zu den drei Themenreichen ‚Ernährung‘, ‚Konsum und Lebensstile‘, sowie ‚Natur und Lebensräume‘ vor. Bei allen Angeboten werden Gestaltungskompetenzen im Sinne der BNE gefördert. Die einzelnen Module dauern jeweils 1,5 Stunden und können durch Praxisteile (z.B. Apfelsaftpressen oder Kochen mit unperfekten Lebensmitteln), auf 3 Stunden je Modul ausgeweitet werden. Die Kosten belaufen sich auf 3€ bzw. 5€ (mit Praxisteil). Alle Module außer der zwei zum Themenbereich ‚Natur und Lebensräume‘ können sowohl auf Schloss Blumenthal, als auch in der eigenen Schule durchgeführt werden. Bei Interesse melden Sie sich bitte per Mail unter bne@schloss-blumenthal.de

 

Kurz und knapp:
Anbieter: SoLawi Blumenthal
Ort: Blumenthal 1, 86551 Aichach, oder eigene Schule
Dauer: 1,5 Stunden / 3 Stunden (mit Praxisteil)

Kosten: 3€ / 5€ pro Schüler
Kontakt: bne@schloss-blumenthal.de

 

Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) – ein Ansatz für zukunftsorientiertes Lernen

BNE hat zum Ziel eine handlungsorientierte Auseinandersetzung mit nachhaltiger Entwicklung zu ermöglichen sowie gemeinsam mit anderen Probleme zu erörtern und Lösungsmöglichkeiten zu finden. Dafür sollen Gestaltungskompetenzen, wie beispielsweise „Motivation zur Umsetzung nachhaltiger Lebensstile“ oder „Reflexion unterschiedlicher Lebensstile “ gefördert werden. Diese finden sich auch in den Lehrplänen wieder.

Themenbereich Natur und Lebensräume (NuL)

NuL1 Zu Besuch bei Herr Lumbricus

Gemeinsam mit dem Regenwurm Herr Lumbricus, erforschen die SchülerInnen spielerisch, praktisch und mit allen Sinnen den Lebensraum Boden und lernen dessen Bedeutung für die ökologische Landwirtschaft kennen. Im Rollenspiel hinterfragen sie das eigene Handeln und beschäftigen sich mit der Frage: Was kann jeder von uns tun, um den Lebensraum Boden zu schützen und ökologische Landwirtschaft zu fördern? Im Praxisteil können die SchülerInnen selber aktiv werden und verschiedene Maßnahmen zur Förderung der Bodenfruchtbarkeit durchführen.


Jahrgangsstufe: Grundschule 1-4 und Sek I
Angebotszeitraum: Sept – Nov und Apr – Juli
Lehrplanbezug: GS: HSU, Ethik Sek I: Bio/NuT, Ethik
Ort: dieses Modul kann nur in Blumenthal durchgeführt werden

NuL2 Es kreucht und fleucht auf der Streuobstwiese

Die SchülerInnen erkunden den vielfältigen Lebensraum Streuobstwiese spielerisch, mit allen Sinnen und auf ganzheitliche Weise. Sie erkennen exemplarisch die Abhängig-keiten innerhalb eines Ökosystems und beschäftigen sich mit der Frage, wo und wie die Äpfel aus dem Supermarkt gewachsen sind und wie jede/r den Erhalt von Streuobstwiesen unterstützen kann. Im Praxisteil führen die SchülerInnen je nach Jahreszeit Pflegemaßnahmen durch, oder pressen frischen Apfelsaft.

Jahrgangsstufe: Grundschule 1-4 und Sek I
Angebotszeitraum: Sept., Okt, und Apr. – Juli
Fächerbezug: GS: HSU, Ethik Sek I: Bio/NuT, Ethik, GPG
Ort: dieses Modul kann nur in Blumenthal durchgeführt werden

Themenbereich Konsum und nachhaltiger Lebensstil (KuL)

KuL1 Vom Holz zum Papier – Papierschöpfen 


Die SchülerInnen erfahren, welche wichtige Rolle der Werkstoff Papier in ihrem Alltag spielt und wie der Rohstoff Holz mit ihren Schulheften zusammenhängt. Die SchülerInnen erkennen außerdem, welchen bedeutenden Beitrag sie zum Schutz der Umwelt und Natur leisten können. Im Praxisteil gestalten sie anschließend aus selbst geschöpftem Papier ein kleines Kunstwerk.

Jahrgangsstufe: Grundschule 3-4 und Sek I
Angebotszeitraum: ganzjährig
Lehrplanbezug: HSU/ Bio/NuT, Ethik, Werken, Kunst

KuL2 Die Weltreise meiner Jeans


Wie wird aus Baumwolle eine fesche Jeans hergestellt? Wer ist und wie viele Menschen sind an der Produktion beteiligt? In welchen Ländern war die Jeans bereits und wie viele Kilometer legt sie zurück, bis sie bei uns im Kleiderschrank zu finden ist? Spielerisch setzen sich die SchülerInnen mit kritischen Fragen zu den ökologischen und sozialen Folgen der Kleidungsherstellung auseinander und erfahren wie sie diese durch ein nachhaltiges Konsumverhalten beeinflussen können. Im Praxisteil schreiben die SchülerInnen ein kritischen Brief oder Homepageeintrag.

Jahrgangsstufe: Grundschule 3-4 und Sek I
Angebotszeitraum: ganzjährig
Lehrplanbezug: HSU/GPG/Geografie, Ethik/Religion

Themenbereich Ernährung (E)

E1 Zu GUT für die Tonne!

Nach dem BMEL (Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft) wird jedes 8. Lebensmittel, das wir kaufen, weggeworfen. Dabei sind viele der Lebensmittel „zu Gut für die Tonne!“ Auf kreative Weise erkennen die Kinder Gründe für die Lebensmittel-verschwendung und erfahren eine Wertschätzung von unperfekten Lebensmitteln. Im Praxisteil besteht die Möglichkeit des gemeinsamen Kochens mit unperfekten, sowie vermeintlich abgelaufenen und häufig unverwendeten Lebensmitteln wie beispielsweise dem Grün von Radieschen!

Jahrgangsstufe: Grundschule 3-4 und Sek I
Angebotszeitraum: ganzjährig
Lehrplanbezug: HSU/Bio/NuT, Ethik

E2 Was schmeckt dem Klima?

Lebensmittel mit langen Transportwegen strapazieren durch ihre hohe CO²-Bilanz das Klima. Anhand von regionalen und saisonalen Lebensmitteln befassen sich die SchülerInnen spielerisch mit ihren eigenen Ernährungsgewohnheiten. Sie erörtern dabei nicht nur ihre Leibgerichte auf deren Klimafreundlichkeit, sondern können beim Klimafrühstück innerhalb des Praxisteils reflektierte Entscheidungen treffen was dem Klima besonders gut schmecken wird.

Jahrgangsstufe: Grundschule 3-4 und Sek I
Angebotszeitraum: ganzjährig
Lehrplanbezug: HSU/Bio/NuT, Ethik